Wie geht „Naturgarten“?

(oder gute naturnahe Gestaltung von Freiflächen)

Wir gestalten Gärten und Flächen als Lebensraum. Mit vielfältigen Strukturen und überwiegend mit einheimischen Wildpflanzen.

Ganz wichtig: systemisch denken!

Und die Perspektive wechseln. Denken Sie einmal aus der Perspektive eines Schmetterlings oder einer Hummel!

Beispiel: eine angelegte Blühfläche ist hübsch und sorgt erstmal für Nahrung, aber…

… gibt es Nahrung vom Frühjahr bis zum Herbst, oder wird Ende Juli alles abgemäht und danach ist es für die Tiere eine Wüste?

Finden Tiere offenes Wasser, das sie zum Trinken und Baden brauchen?

Gibt es Nistmöglichkeiten (auch für Insekten), Verstecke vor Fressfeinden sowie Möglichkeiten, frostfrei zu überwintern?


Beispiel: ein neu angelegter Naturgarten sieht im ersten Jahr bunt und fröhlich aus, aber…

… wird das Bild schon im nächsten Jahr eintönig werden, weil zu viele einjährige Pflanzen und zu dominante „Leistungsgräser“ in der Wiesenmischung waren?
Passt die Entwicklung des Gartens zu seiner Größe, oder sind Sie in 10 Jahren ständig dabei, die Bäume zu schneiden, weil die maximale Wuchshöhe nicht beachtet wurde?
Haben Sie wirklich einheimische Pflanzen erwischt, mit denen unsere Tierwelt etwas anfangen kann, oder haben Sie sich mit „bienenfreundlichen“ Pflanzen aus dem Baumarkt zufriedengegeben (Honigbienen sind keine Wildtiere)?

Haben Sie systemisch gedacht, also auch an Nistmöglichkeiten, Verstecke und Überwinterungsplätze, sowie, dass der Garten vom Frühjahr bis zum Herbst Nahrung bietet?


Daher macht es Sinn, sich eine professionelle Gartenberatung zu gönnen (oder zu verschenken!) oder in eine Planung und Umgestaltung zu investieren!

Beispiel-Gartenplan

Paket Gartenberatung:
pauschal 200 EUR, inkl. Protokoll und einfacher Skizze
Gültig im Umkreis von 30 km Anfahrt ab Landsberied sowie Stadtgebiet München
Weitere Strecken zuzüglich moderater Entfernungspauschale.
Sonderkonditionen möglich für die Regionen Köln/Bonn, Hannover, Hamburg.

Wichtig für Privatkunden: 2021 und 2022 erfolgt noch kein Aufschlag von MwSt.

Daher gilt noch: Nettopreis = Bruttopreis!

Gartenplanung, Bauleitung: Berechnung nach Zeitaufwand
Existenzgründer-Rabatt bis Juni 2022!
Die Kosten für die Gartenberatung werden angerechnet bei Auftragserteilung innerhalb von 30 Tagen nach der Gartenberatung.

(alle Preise netto, zuzügl. 19 % MwSt., sofern nicht anders angegeben)

Beispiel-Gartenplan Nr. 2